Naturpark Reisen - Eisenach

Wartburg, Eisenach

Kontakt A-Z Suche

Link per E-mail empfehlen

Druck - nur Text

home   > Eisenach

Städtereisen

Eisenach von der Wartburg aus
Blick auf Eisenach von der Wartburg aus gesehen

Stadttor & Nikolaikirche
Stadttor und Nikolaikirche

Bachhaus
Bachhaus

Sommergewinn
Sommergewinn

Landestheater
Landestheater

Eselstation
Eselstation auf dem Weg zur Wartburg

Wartburg
Wartburg

Städte-Reisen: Eisenach
Auf den Spuren
von Martin Luther&
Johann Sebastian Bach
in Thüringen

In Eisenach

genießen Sie städtisches Leben,

wandern im Thüringer Wald,

hören die Musik Johann Sebastian Bachs an den Stätten seiner Kindheit,

besichtigen früh-mittelalterliche Bauten

und Denkmäler der Industrie-Geschichte.

Die Wartburg bei Eisenach gehört zum UNESCO Weltkulturerbe.

Kinder reiten auf einem Esel zur Wartburg.

In der Umgebung von Eisenach finden Sie auch in kleinen Orten ein Jagdschloss.

Gleich in der Nähe tun Sie etwas für ihre Gesundheit in den Sole- und Thermal-Bädern von Bad Salzungen und Bad Langensalza.

Martin Luther wohnte als Lateinschüler bei der Eisenacher Ratsfamilie Cotta.

1685 ließ der Eisenacher Hofmusiker Ambrosius Bach in der Georgen-Kirche seinen Sohn Johann Sebastian Bach taufen. Ein Kusin, Johann Christoph Bach, spielte in der Georgenkirche die Orgel. Von 1693 - 1695 besuchte Johann Sebastian die Lateinschule, die vor ihm Martin Luther besucht hatte.

Der zuständige Minister des Herzogtums Sachsen-Weimar-Eisenach Johann Wolfgang von Goethe reiste wiederholt nach Eisenach, zur Wartburg und zum nahegelegenen Schloss Wilhelmsthal. Seine geliebte Freundin, die verheiratete Charlotte von Stein, wurde als Tochter des Hofmarschalls von Schardt in Eisenach geboren.

Napoleon kam auf der Durchreise vorbei.

August Bebel und Wilhelm Liebknecht gründeten im Gasthaus Goldener Löwe 1869 die Sozialdemokratische Deutsche Arbeiterpartei.

>> gedruckte Reiseführer & Karten >> Adressen & Links
>> Zimmer, Hotels in Eisenach >>

Sehenswürdigkeiten

naturparkreisen.de Partner

ein im Jahr 1280 erbautes ehemaliges Franziskanerkloster, heute mit Dampfbad, Sauna, Whirlpool & Solarium
zwischen Marktplatz und Lutherhaus
Schloßhotel Eisenach
Markt 10
ab (ca.) 70 Euro
>> hier online buchen über hotel.de

>> mehr Hotels in Eisenach

Aus der noblen 1910 errichteten Bahnhofshalle gelangen Sie über die Bahnhofstraße direkt ins mittelalterliche Stadtzentrum. Sie erreichen die Sehenswürdigkeiten in der Fußgängerzone bequem zu Fuß. >> Foto Bahnhof Eisenach

Neben dem einzigen erhaltenen Stadttor steht die Nikolai-Kirche, ein romanischer Bau von 1180. >> Foto Stadttor

Die Alexander-Puschkin-Straße führt Sie zum barocken Schloss. Im Schloss zeigt das Thüringer Museum Porzellan, Kunsthandwerk und Volkskunst.

Am Marktplatz beim Schloss steht die Georgen-Kirche, ursprünglich eine gotische Hallenkirche, an der in den folgenden Jahrhunderten weitergebaut wurde. Hier heiratete der Landgraf die heilige Elisabeth, hier predigte Martin Luther, hier ließ Ambrosius Bach seinen Sohn Johann Sebastian taufen.

Gehen Sie den Pfarrberg entlang, Sie erreichen so die frühgotische Prediger-Kirche. Das Thüringer Museum zeigt in der Kirche eine regionale ur- und frühgeschichtliche Ausstellung und eine Skulpturensammlung mit Werken aus dem 12. bis 16. Jahrhundert.

Zum Haus der Familie Cotta, bei der Martin Luther sich als Lateinschüler aufhielt, kommen Sie über den Lutherplatz. Das nach 1945 wieder aufgebaute Fachwerk-Haus zeigt eine Ausstellung über Leben und Wirken des Reformators.

Folgen Sie der Lutherstraße weiter, gelangen Sie am Frauenplan zum Geburts-Haus von Johann Sebastian Bach. Die Räume verschaffen Ihnen einen Einblick, wie die Familie Bach lebte. >> Foto Bachhaus

naturparkreisen.de Partner

Noten bei Notenbuch.dehome

Sie können sich einen Eindruck verschaffen von der Musik, die das Kind Johann Sebastian in seiner weit verzweigten Musiker-Familie zu hören bekam: Besonderen Einfluss hatten die - immer noch hörenswerten - Kompositionen des Großonkels Johann Christoph Bach, des Organisten der Eisenacher Georgenkirche.

Im Gasthaus "Goldener Löwe" tagte 1869 der Allgemeine Deutsche Sozialdemokratische Arbeiterkongress und gründete die Sozialdemokratische Deutsche Arbeiterpartei mit August Bebel als Vorsitzenden. Aus ihr ging, nach dem Zusammenschluss mit dem von Ferdinand Lassalle gegründeten Allgemeinen Deutschen Arbeiterverein auf dem Kongress in Gotha 1875, schließlich 1891 in Erfurt die Sozialdemokratische Partei Deutschlands hervor. Im "Goldenen Löwen" erinnert daran heute eine Ausstellung.

Vom "Goldenen Löwen" aus ist es nicht weit zur Reuter-Villa. Sie sehen eine Ausstellung über den hier 1874 verstorbenen norddeutschen Dichter Fritz Reuter und - über Richard Wagner, der die Wartburg zum Schauplatz seiner Oper Tannhäuser gemacht hat.

Zur Wartburg selbst gelangen Sie von der Reuter-Villa aus zu Fuß in etwa 20 Minuten. >> Foto Wartburg

Außerhalb des Stadtzentrums, in der "Alten Mälzerei" einer in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts errichteten Malz- und Malzkaffeefabrik finden Sie heute ein Industrie-Museum, eine Theaterbühne und einen Jazzkeller.

In Eisenach werden seit 1899 Autos hergestellt, zunächst hießen die Marken Wartburg und Dixi, nach dem Verkauf der Firma 1928 an die Bayerischen Motorenwerke war es BMW. Inzwischen laufen in Eisenach Opel-Fahrzeuge vom Band, und BMW ist zurückgekehrt. Im Automobilbau-Museum können Sie die Geschichte des Eisenacher Fahrzeugbaus verfolgen.

Im 19. Jahrhundert ließen Fabrikanten und andere betuchte Bürger in der Eisenacher Südstadt Gründerzeit-Villen in vielen verschiedenen Stilen errichten. In einigen Villen können Sie übernachten.

naturparkreisen.de Partner

eine Jugendstilvilla der Südstadt ist das
Hotel Villa Anna
Fritz-Koch-Str. 12
ab (ca.) 52 Euro
>> hier online buchen über hotel.de oder
>> online buchen über booking.com

>> mehr Zimmer & Hotels in Eisenach

Um 1900 war es in ganz Deutschland Mode, nationale Denkmale an Aussichtspunkten zu errichten. Das Burschenschafts-Denkmal an der Göpels-Kuppe soll an das Wartburgfest der Jenaer Studentenschaft von 1817 erinnern. Die Jenaer Studenten hatten damals nationale Einheit über die Grenzen der deutschen Kleinstaaten hinaus und freiheitliche, demokratische Reformen gefordert.

naturparkreisen.de Partner

mit Blick auf die Wartburg übernachten Sie am Burschenschaftsdenkmal auf der Göpelskuppe
Minotel Berghotel Eisenach
Göpelskuppe 1
ab (ca.) 59 Euro
>> hier online buchen über hotel.de oder
>> online buchen über booking.com

>> mehr Hotels in Eisenach

Ausgehtipps, Veranstaltungen, Konzerte

Das thüringische Landestheater in Eisenach bietet Aufführungen von Theaterstücken, Ballett, Musicals und Konzerte.

In der "Alten Mälzerei" ist ein Jazzkeller und ein Theater.

In Eisenach hören Sie die Musik Johann Sebastian Bachs an den Stätten seiner Kindheit. In Bach-Haus und Georgen-Kirche wurde er vor über 300 Jahren geboren und getauft.

In der Georgen-Kirche finden regelmäßig Orgelkonzerte statt. Besondere Aufführungen gibt es zu Ostern und zu Weihnachten.

Im Bach-Haus hören Sie Konzerte mit historischen Instrumenten.

In März und April bietet Eisenach Konzerte im Rahmen der Thüringer Bach-Wochen.

Auf der Wartburg veranstalten Deutschlandradio und MDR Konzertreihen klassischer und moderner Musik.

Am letzten Wochenende im März, drei Wochen vor Ostern, schmücken Eisenacher ihre Häuser und feiern die Vertreibung des Winters: den "Sommergewinn".

Kostümierte Gruppen ziehen in einem Umzug durch die Stadt und ein Jahrmarkt bietet alles, was so dazu gehört: Geisterbahnen, Karuselle, Losbuden, Essen und Trinken. Sommergewinn-Zunft bereitet Umzug und Volksfest in den Monaten davor ausführlich vor.

An Pfingsten ist Eisenach ausgebucht: Burschenschaften aus ganz Deutschland und Österreich treffen sich jährlich am Burschenschafts-Denkmal.

Wanderungen

Für den Rundwanderweg von Eisenach über die Wartburg vorbei an Eliashöhle, Sängerwiese und Wilder Sau, über die Hohe Sonne durch die Drachenschlucht hinunter zurück nach Eisenach benötigen Sie etwa vier Stunden.

Die Drachenschlucht ist ein drei Kilometer langes, sehr enges, manchmal weniger als ein Meter breites Felstal. Einig sind sich die verschiedenen Sagen nur darin, dass hier einst ein gefährlicher Drache wohnte. Dementsprechend enthält das Eisenacher Wappen den Drachentöter St. Georg.

Von der Sängerwiese wird behauptet, dass hier der Sängerkrieg stattfand, von dem ein mittelhochdeutsches Gedicht unbekannter Verfasser berichtet. Teilnehmer waren danach Wolfram von Eschenbach, Walther von der Vogelweide, Reinmar von Zweter und Heinrich von Ofterdingen. Novalis nimmt "Heinrich von Ofterdingen" als Figur eines Romans. Wagners Oper Tannhäuser verwendet den Sängerkrieg als Vorlage.

Das Kreuz bei der Wilden Sau trägt die Jahreszahl 1483 und erinnert an einen Jagdunfall mit einem Wildschwein.

Die Hohe Sonne hat ihren Namen von der goldenen Sonne am Turm des Jagdschlosses, das früher an dieser Stelle stand.

Zwischen Wilder Sau und Hoher Sonne laufen Sie ein Stück der ersten Etappe des Rennsteigs durch den Thüringer Wald. Der Bergwanderweg Eisenach-Budapest führt ebenfalls an der Hohen Sonne vorbei.

Eisenach ist ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen, Rad- und Kanu-Touren in den Naturpark Thüringer Wald und den Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal.

15 km von Eisenach entfernt wächst im Nationalpark Hainich ein naturbelassener Wald.

für Kinder und Eltern

Das Automobilbau-Museum zeigt die Geschichte des Autobaus in Eisenach.

Das thüringische Landestheater bietet Aufführungen für Kinder an.

Von Eisenach nach Bad Salzungen führt der 28 km lange "Pummpälz"-Wander- und Radweg, auf dessen Stationen geschnitzte Figuren und Text-Tafeln lokale Sagen erzählen.

In Ruhla können Sie einen Park mit Modellen historischer Thüringer Gebäude besichtigen.

Das Heimat-Museum von Ruhla zeigt die Arbeitsplätze und Werkstätten, Wohnküchen und Stuben traditioneller Handwerker.

Die Nationalpark-Verwaltung und die Naturpark-Verwaltung Eichsfeld-Hainich-Werratal bieten geführte Wanderungen für Familien und Jugendgruppen an. Die Ausstellung im Schloss von Berka vor dem Hainich zum Nationalpark Hainich wendet sich besonders an Kinder und Jugendliche.

Im Sommer können Kinder auf die Wartburg mit dem Esel reiten.

Tourist Service und Museen bieten Kindern besondere Führungen an.

In der Vogelschutz-Warte in der Wasserburg von Seebach sehen Sie in den Volieren verletzte und aus dem Nest gefallene Vögel, die hier aufgezogen und gepflegt werden.

Auf die Spuren von Asterix und Obelix begeben Sie sich an der keltischen und germanischen Kultstätte bei Niederdorla. Sie besichtigen dort ein originalgetreu mit alten Handwerkzeugen rekonstruiertes germanisches Dorf.

48m tief steigen Sie in die Kittelsthaler Tropfsteinhöhle in Thal bei Ruhla - Führungen von April bis Oktober.

Umgebung

In Marktsuhl und Oberellen stehen Renaissance-Schlösser, das Barock-Schloss in Wilhelmsthal ist vom Anfang des 18. Jahrhunderts, das Schloss in Berka vor dem Hainich wurde um 1800 gebaut.

Das Schloss in Wilhelmsthal ist heute ungenutzt: Sie können es von außen besichtigen. Johann Wolfgang von Goethe hielt sich hier auf, und Hermann Graf von Pückler-Muskau entwarf einen Landschaftspark von hier bis zur Wartburg. Leider wurde von seinen Plänen nicht viel verwirklicht.

In Möhra befand sich das Erbgut der Familie Luther. Hier wohnten die Eltern Martin Luthers, bevor sie nach Eisleben zogen.

Zwei Kirchen finden Sie in Ruhla: Bei der Teilung des Fürstentums im 17. Jahrhundert gehörte die Kirche St. Trinitatis zum Fürstentum Sachsen-Gotha, im Fürstentum Sachsen-Weimar-Eisenach wurde 1660 St. Concordia eingeweiht. St. Concordia ist eine der seltenen Winkelkirchen Deutschlands: Getrennt und ohne Blickkontakt konnten sich Männer und Frauen auf den Gottesdienst konzentrieren.

In der Altensteiner Straße besichtigen Sie eine 1926-28 nach Plänen von Thilo Schoder errichtete Bauhaus-Siedlung mit Sozialwohnungen, Stadtcafe, Konsum und Spielplatz.

Das Heimat-Museum von Ruhla erzählt die Entwicklung des Handwerks des Ortes von der mittelalterlichen Waffenschmiede zur Pfeifen- und Uhrenherstellung.

Thal auf der Rennsteigetappe Hörschel-Ruhla war im 19. Jahrhundert ein Naturheilbad.

In Ruhla und in Thal haben im Sommer Freibäder geöffnet.

naturparkreisen.de Partner

das Luisenbad des Kurarztes Dr. Krug aus dem Jahr 1857 ist heute ein Wellnesshotel
Hotel Thalfried
Am Park 11
ab (ca.) 60 Euro
>> hier online buchen über hotel.de

In Thal wandern Sie in einer Höhlen- und Karstlandschaft, Sie besichtigen das nicht ganz 800jährige Kloster Weißenborn und die 600jährige Dorflinde.

Von der über 800jährigen Burgruine Scharfenberg haben Sie einen guten Blick auf den Thüringer Wald, den Inselsberg, die Wartburg und die Hörselberge.

Die Kittelsthaler Tropfsteinhöhle ist bis zu einer Tiefe von 48m als Schauhöhle ausgebaut: Seit 1896 finden hier von April bis Oktober Führungen statt.

nach oben <<

... diesen Link Ihrer Webseite hinzufügen

Impressum